1. Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung

  • Angaben zum Produkt
  • Handelsname:
    Gemäß Anhang
  • Verwendung des Stoffes / der Zubereitung:
    Baustoffe, heißverarbeitbare Fugenmassen, Gießmassen
  • Hersteller / Lieferant:
    Villas Austria GmbH
    Industriestrasse 18
    A-9586 Fürnitz
    Tel: +43/ (0) 4257/2241-0 Fax: +43/ (0) 4257/2241-2282
  • Auskunftgebender Bereich: Abteilung Labor DW: 2243, e-mail: a.wolte@villas.at
  • Notfallauskunft: Abteilung Labor DW: 2243 (Montag bis Freitag: 7:30 – 16:30)

 

2. Mögliche Gefahren

  • Gefahrenbezeichnung : nicht erforderlich
  • Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt: nicht erforderlich
  • Klassifizierungssystem:
    Die Klassifizierung entspricht den EG-Richtlinien und ist durch Angaben aus der Fachliteratur ergänzt.

 

3. Zusammensetzung / Angaben zu den Bestandteilen

  • Chemische Charakterisierung
  • Beschreibung:
    Mischung aus Bitumen, Polymeren und gegebenenfalls inerten mineralischen Füllstoffen.
  • Gefährliche Inhaltsstoffe:
    Entfällt
  • Zusätzliche Hinweise:

 

4. Erste – Hilfe – Maßnahmen

  • Allgemeine Hinweise:
  • nach Einatmen:
    Die Produkte werden üblicherweise bei erhöhter Temperatur verarbeitet. Die Inhalation der Dämpfe ist möglichst zu vermeiden.
  • nach Hautkontakt:
    Verbrennungsgefahr beim Umgang mit heißem Bitumen. Nach Hautkontakt mit heißem Bitumen nicht versuchen, das Bitumen von der Haut zu entfernen. Den betroffenen Körperteil sofort mindestens 10 Minuten unter fließendes kaltes Wasser halten. Bei zirkular haftendem Bitumen, das zur Abschnürung führen kann, Einschnitt vornehmen. Kleinere Bitumenspritzer können entweder mit Olivenöl oder Paraffinöl von der Haut entfernt werden. Ärztliche Hilfe unbedingt veranlassen.
  • nach Augenkontakt:
    Ist heißes Bitumen ins Auge gelangt, das Auge sofort mindestens 5 Minuten mit viel kaltem fließendem
    Wasser kühlen. Ärztliche Hilfe umgehend veranlassen. Ist das Auge mit kaltem Bitumen in Kontakt gekommen, sofort mit viel Wasser mindestens 5 Minuten spülen. Wenn die Reizung des Auges anhält, unbedingt einen Augenarzt konsultieren.
  • nach Verschlucken:
    Praktisch undenkbar; die Toxizität ist sehr gering.
  • Hinweise für den Arzt / Behandlung:
    Nicht versuchen, fest haftendes Bitumen von der Haut zu entfernen. Wenn das Produkt abgekühlt ist, ist es nicht weiter gefährlich, sorgt vielmehr für eine sterile Abdeckung der verbrannten Stellen. Wenn die Heilung fortschreitet, löst sich das Bitumen gewöhnlich nach wenigen Tagen von selbst. Erfordern Lage der Verletzung oder Natur des Materials die Entfernung des anhaftenden Bitumens, kann warmes Paraffinöl – paraffinum liquidum – verwendet werden. Auch eine Mischung aus Paraffinöl und Kerosin ist geeignet. Bei der Anwendung ist jedoch Vorsicht geboten, da Kerosin Hautreizungen verursachen kann. Bei der Anwendung von Lösemitteln anschließend mit Wasser und Seife bzw. hautschonenden Waschgelen waschen. Dann eine geeignete Fettcreme oder eine Hautreinigungscreme auftragen. Nur medizinisch anerkannte Lösemittel anwenden, um Bitumen von Brandstellen zu entfernen, da andere Mittel weitere Hautschäden verursachen können.

 

5. Maßnahmen zur Brandbekämpfung

  • Geeignete Löschmittel:
    Mehrbereichsschaum, CO2, Löschpulver, Wasser im Sprühstrahl
  • Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel:
    Wasser im Vollstrahl; bei Berührung von heißflüssigem Bitumen mit Wasser besteht die Gefahr, dass flüssiges Bitumen explosionsartig ausgeschleudert wird.
  • Besondere Gefährdung durch den Stoff, seine Verbrennungsprodukte oder entstehende Gase:
    Bei einem Brand kann freigesetzt werden: Kohlenmonoxid (CO)
  • Besondere Schutzausrüstung:
    Gesichts-, Hand- und Hitzeschutz empfohlen; umluftunabhängiges Atemschutzgerät tragen.
  • Weitere Angaben:
    Brandrückstände müssen entsprechend den behördlichen Vorschriften entsorgt werden.

 

6. Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung:

  • Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen:
    Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.
  • Umweltschutzmaßnahmen:
    Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.
  • Verfahren zur Reinigung / Aufnahme:
    Erstarren lassen, mechanisch entfernen
  • Zusätzliche Hinweise:

 

7. Handhabung und Lagerung:

  • Handhabung:
  • Hinweise zum sicheren Umgang:
    Bei sachgemäßer Verwendung keine besonderen Maßnahmen erforderlich.
  • Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz:
    Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.
  • Lagerung:
  • Anforderung an Lagerräume und Behälter:
    Keine besonderen Anforderungen.
  • Zusammenlagerungshinweise:
    Nicht erforderlich
  • Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen:
    Gebinde vor Feuchtigkeit und Nässe schützen; nicht in der prallen Sonne lagern. Unbegrenzt lagerfähig

 

8. Expositionsbegrenzung und persönliche Schutzausrüstung

  • Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen:
    Keine weiteren Angaben, siehe Punkt 7.
  • Persönliche Schutzausrüstung:
  • Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen:
    Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit Heißbitumen sind zu beachten.
  • Handschutz:
    Schutzhandschuhe; vorbeugender Hautschutz durch Hautschutzsalbe.
  • Augenschutz:
    Schutzbrille
  • Körperschutz:
    Arbeitsschutzbekleidung

 

9. Physikalische und chemische Eigenschaften

  • Form: fest; bei Verarbeitung heißflüssig
  • Farbe: schwarz
  • Geruch: geruchlos; heißflüssig bitumenartig
  • Zustandsänderung
  • Schmelzpunkt / Schmelzbereich: gemäß Anhang
  • Siedepunkt / Siedebereich:
  • Flammpunkt: >250 °C (DIN ISO 2592)
  • Zündtemperatur: >300 °C
  • Selbstentzündlichkeit: Nicht selbstentzündlich
  • Dichte bei 20°C: gemäß Anhang
  • Löslichkeit in / Mischbarkeit mit Wasser: unlöslich

 

10. Stabilität und Reaktivität

  • Thermische Zersetzung / zu vermeidende Bedingungen:
    Überhitzen beim Aufschmelzen.
  • Gefährliche Reaktionen:
    Keine gefährlichen Reaktionen bekannt.
  • Gefährliche Zersetzungsprodukte:
    Bei sachgemäßer Lagerung, Handhabung und Verarbeitung keine gefährlichen Zersetzungsprodukte bekannt.

 

11. Angaben zur Toxikologie

  • Akute Toxizität:
  • Primäre Reizwirkung:
    • an der Haut: Keine Reizwirkung
    • am Auge: Keine Reizwirkung
  • Zusätzliche toxikologische Hinweise:
    Bei sachgemäßer Verwendung verursachen Villas Vergussmassen nach unseren Erfahrungen und Informationen keine gesundheitsschädlichen Wirkungen.

 

12. Angaben zur Ökologie

  • Allgemeine Hinweise:
    Kein wassergefährdender Stoff im Sinne des WHG; WGK 0, im Allgemeinen nicht wassergefährdend (Selbsteinstufung).

 

13. Hinweise zur Entsorgung

  • Produkt Empfehlung:
    Unter Beachtung der behördlichen Vorschriften entsorgen.
  • Abfallschlüsselnummer:
    ÖNORM S2100: 54912 (Bitumen, Asphalt)
  • Entsorgungshinweise:
    Thermische Verwertung
  • Europäischer Abfallkatalog:
    Die Zuordnung der Abfallschlüsselnummern ist entsprechend der EAK-Verordnung branchen- und prozessartspezifisch durchzuführen.
  • Ungereinigte Verpackungen:
    Empfehlung: Entfällt

 

14. Angaben zum Transport

  • Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüberschreitend/Inland):
  • ADR/RID-GGVS/E Klasse: -
  • Stoff-Nummer (UN-Nummer): -
  • Seeschiffstransport IMDG/GGVSee-Klasse:
  • IMDG/GGVSee-Klasse: -
  • Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:
  • ICAO/IATA-Klasse: -
  • Transport / Weitere Angaben:
    Kein Gefahrengut im Sinne nationaler und internationaler Transportvorschriften.

 

15. Vorschriften

  • Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien:
    Eine Kennzeichnung nach EG-Richtlinien / GefStoffV ist nicht erforderlich.
  • Nationale Vorschriften:
  • Wassergefährdungsklasse: WGK 0, nicht wassergefährdend (Selbsteinstufung)

 

16. Sonstige Angaben

Die Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse, sie stellen jedoch keine Zusicherung von Produkteigenschaften dar und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis. Es wird keine Gewähr für Fehlerlosigkeit und Vollständigkeit gegeben. Der Verwender muss sich selbst davon überzeugen, dass alle Angaben für den jeweiligen Gebrauch richtig und vollständig sind. Bestehende Gesetze und Regelwerke, auch solche, die in diesem Datenblatt nicht genannt werden, sind vom Empfänger unserer Erzeugnisse in Eigenverantwortung zu beachten.

  • Datenblatt ausstellender Bereich:
    Abteilung Labor
  • Ansprechpartner:
    Abteilung Labor Tel.: +43/ (0) 4257/2241-2243